Forschung

Wasser

Wasser- und Abwasseraufbereitung

Schwerpunkte sind in der Entwicklung und Erprobung von innovativen Verfahren und Prozessen zur Elimination von Spurenstoffen, wie z. B. Arzneimittelreststoffe, endokrin wirksame Stoffe sowie weitere Stoffklassen mit humantoxikologischen und ökotoxikologischen Potential.

Wertstoffgewinnung

Im Mittelpunkt des Interesses der Entsorgungswirtschaft entstehen Fragen zur Rückgewinnung von Wertstoffen aus Wasser- und Abwasseraufbereitungsanlagen zur Erzeugung von Basischemikalien (Green Chemistry).

Integriertes Wasserressourcenmanagement

Nur durch die ganzheitliche Analyse und Bewertung von Wassersystemen werden Informations-, Wissens- und Entscheidungsgrundlagen in Kombination mit innovativen Technologien und Verfahren für eine nachhaltige Bewirtschaftung und Verwendung der Ressource Wasser geschaffen.

Hydraulik

Mit der Zunahme der Digitalisierung und Automatisierung rücken so genannte Smart-Grid Anwendungen und Simulationstechnik in den Fokus.

Energie

Energiesysteme

In der Energiesystemtechnik geht es um die Kopplung von regernativen Energiesystemen mit der Haustechnik und der Optimierung des Gesamtsystems. Hierbei liegt u.a. der Fokus auf die Kopplung von Wärmepumpenanwendungen in Kombination mit latenten Wärmespeichern sowie die Simulation von Energiesystemen.

Energetische Biomassennutzung

Die effizientere Nutzung von biologischen Residuen ist ein derzeit stark geförderter Themenbereich in der energietechnischen Forschung. An einem hochmodernen Prüfstand für Vergasungsprozesse werden in den Energielaboren der Hochschule Hof neue Verfahren zur energetischen Nutzung von biogenen Reststoffen erforscht (Waste-to-energy). 

Energieeffizienz

Die Energieeffizienz bekommt im Bereich der Industrie immer stärkere Bedeutung. Kernbereiche sind z. B. Verbrennungsanwendungen biogener und regenerative Brennstoffe, der Ausbau von Power-to-Gas sowie dem Energiemanagement in der Industrie 4.0.

Klimatisierung

Im Mittelpunkt stehen Untersuchungen und Konzepte zur Nutzenübergabe in der Heiz- und Raumlufttechnik sowie die Modellierung verschiedener Fassaden- und Fensterlüftungekonzepte.

Querschnittsthemen

Digitalisierung

Smart-Grids

Mit Zunahme der kommunikativen Vernetzung und Durchdringung von Prozessen mit Informationstechnik zählen intelligente Versorgungsstrukturen zu den zukünftigen Herausforderungen. Smart-Grids ermöglichen die Optimierung und Überwachung der interagierenden Bestandteile sowie die Sicherstellung der Energie- und Wasserversorgung auf Basis eines effizienten und zuverlässigen Systems mit übergreifender Synergienutzung. Im Fokus stehen dezentrale und kommunale Versorgungssysteme sowie Polyenergiesysteme und Micro-Grid Energiesysteme.

Systemintegration

Die Systemintegration beschäftigt sich mit Möglichkeiten, Informationssysteme auf technischer Ebene miteinander zu vernetzen sowie die Inhalte der unterschiedlichen Systeme in Beziehung zu setzen. Im Mittelpunkt des Forschungsgebietes stehen unter anderem die Multi-Agenten-Kommunikation zwischen Geräten, Gebäude und Dienstanbieter; Intelligente Regelung der Raumlufttemperatur mit trägen thermischen Massen, sowie Semantic Complex Event Processing für Sensordaten.

Recht

Umwelt- und Energierecht

Die großen Themen Energie und Wasser stellen in Bezug auf  die Nachhaltigkeit und weiteren aktuellen Entwicklungen nicht nur Politiker, sondern vor allem auch zunehmend Akteure der Rechtswissenschaften vor immer größere Herausforderungen. Im Fokus stehen unter anderem Themen wie z.B. Energie 4.0 sowie Wechselwirkungen zwischen den Prinzipien der Nachhaltigkeit und dem Energierecht.

Anfahrt