Verwaltungsinformatik (Dipl.)

Informations- und Kommunikationssysteme (IuK-Systeme) sind das Nervenzentrum der modernen öffentlichen Verwaltung. Immer neue Szenarien wie der Staat bzw. die Verwaltung mit Bürgern, Unternehmen und anderen Einrichtungen interagiert, werden dabei unter dem Schlagwort eGovernment diskutiert. Um mit dieser rasanten Entwicklung Schritt halten zu können, benötigt man Spezialisten, die gleichzeitig über eine fundierte Ausbildung im Bereich der IuK-Technologien und im verwaltungswissenschaftlichen Bereich verfügen.

Diese Inhalte stellen jeweils Schwerpunkte der beiden Hofer Fachhochschulen dar, die im Studiengang Verwaltungsinformatik, der seit dem Wintersemester 2001 angeboten wird, gebündelt werden. Ziel des in dieser Form einmaligen Studiums ist die Vermittlung fachlicher Kenntnisse und wissenschaftlicher Methoden, um IuK-Systeme, die innerhalb der kommunalen und staatlichen Verwaltung eingesetzt werden, nach dem neusten Stand analysieren und gestalten zu können.

Die Ausbildung findet dreigeteilt an der Hochschule Hof, an der FHVR und der jeweiligen Dienststelle des Studierenden statt.

Während des Informatikteils an der Hochschule Hof werden die fachspezifischen Informatikkenntnisse vermittelt. Hierzu gehören mathematische, betriebswirtschaftliche und physikalische Grundlagen sowie die Fächer der Kerninformatik, die sich mit Informationsstrukturen, Programmiersprachen, Datenverarbeitungssystemen und mit der ingenieurmäßigen Entwicklung von Anwendungssystemen befassen.

Die verwaltungswissenschaftlichen Grundlagen werden am Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung der FHVR in einer etwa sechsmonatigen Studienzeit vermittelt. Studieninhalte sind hierbei unter anderem Staats- und Verwaltungsrecht, Datenschutz, Personalmanagement, Verwaltungsorganisation, Projektmanagement und Wirtschaftsführung in der Öffentlichen Verwaltung.

Die berufspraktischen Studienzeiten werden in den Dienststellen der Studierenden absolviert. Schon frühzeitig lernt der angehende Verwaltungsinformatiker die verschiedenen Einsatzgebiete der IuK-Technologie in der Verwaltung kennen. Die angehenden Absolventen sind somit bestens gerüstet für ihre spätere Arbeit als Systembetreuer, Softwareingenieur, Systemanalytiker oder Projektleiter.

Die Zulassung zum Studium setzt eine erfolgreiche Bewerbung bei den Einstellungsbehörden voraus.

Weiterführende Links:

www.verwaltungsinformatiker.de

fhvr-aiv.de/de/studium/gtvi.html

Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Schaller | University of Applied Science Hof

Prof. Dr. Thomas Schaller

Informatik
Verwaltungsinformatik

Hochschule Hof
Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof

Raum: G 117
Fon: +49 (0) 9281 / 409 4950
Fax: +49 (0) 9281 / 409 55 4950
E-Mail: thomas.schallerhof-university.LÖSCHEN.de

Verwaltungsinformatik (Dipl.)

Anfahrt

Campus Hof

Campus Hof

Alfons-Goppel-Platz-1
95028 Hof

Campus Münchberg

Campus Münchberg

Kulmbacher Str. 76
95213 Münchberg