Maschinenbau International (B.Eng.)

Dieses neue Angebot erweitert den bestehenden Studiengang Maschinenbau um eine internationale Komponente. 

Etwa 75% der deutschen Maschinenbauprodukte werden weltweit abgesetzt. Dieser Exporterfolg kann sich nur einstellen,  wenn in einem Teil der Ingenieurstätigkeiten Personen beschäftigt werden, welche  sich angemessen und erfolgreich im Ausland bewegen können.  Ein wichtiger Baustein für die Heranbildung solcher Personen sind sowohl ausreichende Sprachkenntnisse wie auch persönliche Auslandserfahrung. 

Im Studiengang Maschinenbau International werden einige Module in Englisch gelehrt und  und es sind Hochschulpartner eingebunden, welche weltweit (momentan Finnland, Indien, Malaysia, Tschechische Republik) verteilt sind, aber englischsprachige Lehrveranstaltungen anbieten. Eine erfolgreiche Teilnahme an diesem Studiengang erfordert daher ausreichende Englischkenntnisse. Allgemein fordern viele ausländische Hochschulen von ausländischischen Bewerbern ein international anerkanntes Sprachzertifikat (Level B1 oder besser), welches über eine spezielle Prüfung bereits während der allgemeinen Schulausbildung (Gymnasium, FOS etc.) erworben werden oder an der Hochschule Hof während der ersten 4 Semester nachgeholt werden kann.

Die Studierenden werden auf das integrierte Auslandsjahr durch spezielle Veranstaltungen vorbereitet. Außerdem sind im Lehrprogramm Module enthalten, welche  die Teamfähigkeit fördern und zur Persönlichkeitsbildung beitragen, durch Gruppenarbeiten, durch Präsentationen und Wissen über die Tätigkeit in Projekten.

Selbstverständlich erschöpft sich die internationale Aktivität eines Maschinenbauingenieurs nicht in der Sprache, sondern die weltweiten Kunden erwarten auch  eine fachlich einwandfreie Leistung. Daher sollen die Absolvent(inn)en durch eine umfassende Ausbildung in den Grundlagenfächern in die Lage versetzt werden, sich rasch in eines der zahlreichen Anwendungsgebiete einzuarbeiten. Dies wird durch praxisorientierte Lehre und  eine auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden basierenden Ausbildung erreicht.

 

Hier finden Sie den Flyer...

Nicolas Siller

ich studiere Maschinenbau International

... Fragen an den  Studierenden  Nicolas  Siller  (Maschinenbau  international): 

Wie ist Deine Einstellung zum DAAD-geförderten Studiengang Maschinenbau International?

Meiner Meinung nach wird das Bachelor-Plus-Programm  den  Anforderungen  an  eine    globalisierte  Welt  gerecht.  Es  bietet  mir  die Möglichkeit  neue  Kulturen  kennenzulernen  und  gleichzeitig  meine  Englischkenntnisse  zu verbessern.  Auch  erhoffe  ich  mir  bessere  Karriereaussichten,  da  gerade  in  unserer  Exportnation ein sicheres Auftreten auf dem internationalen Parkett immer wichtiger wird.  Auch  ohne  das  Programm  hätte  ich  vorgehabt  während  meines  Bachelors  ein  Jahr  im  Ausland  zu  verbringen.  Angst  vor  Zeitverlust  durch  das  zusätzliche  Semester  habe  ich  deshalb nicht, sondern sehe es als Gelegenheit wertvolle Erfahrungen zu sammeln.
 
Wann hast Du Dich entschieden was „Technisches“ zu studieren?
Und gerade Maschinenbau, das gilt doch als anspruchsvoll?

Bereits  während  meiner  Schulzeit  habe  ich  mich  vor  allem  für  die  Fächer  Mathematik, Physik und Technology  begeistern können. Ein technisches Studium lag  daher sehr nahe. Letztendlich  habe  ich  mich  dann  nach  meinem  Abitur  im  Jahr  2013  für  ein Maschinenbaustudium  entschieden,  da  ich  mir  davon  die  meisten  Chancen  für  meine berufliche Zukunft erhoffe.
 
Warum gerade die Variante des Maschinenbaus mit einem integriertem Auslandsaufenthalt?
Deutschland  ist  eine  Exportnation,  vor  allem  im  Bereich  Maschinen-  und  Anlagenbau.
Deshalb  werden  solide  Englischkenntnisse  sowie  ein  sicheres  Auftreten  auf  dem internationalen  Parkett  gerade  für  Ingenieure  immer  wichtiger,  wenn  man  international erfolgreich  sein  möchte.  Das  Maschinenbaustudium  mit  integrierten  Auslandsaufenthalt wird den Anforderungen an eine globalisierte Welt gerecht und bietet mir die Gelegenheit wertvolle Erfahrungen für mein späteres Berufsleben zu sammeln.
   
Haben Dir die englischsprachigen Lehrveranstaltungen in Hof oder im Ausland Probleme gemacht?
Nein.  Sowohl  in  Hof  als  auch  Ausland  hatte  ich  keinerlei  Probleme  mit  den englischsprachigen  Lernveranstaltungen  und  war  mit  den  Klausurergebnissen  sehr zufrieden.
Man gewöhnt sich sehr schnell an die englische Sprache, wenn man darauf angewiesen ist.  Während  meiner  Schulzeit  war  mein  Englisch  eher  mittelmäßig,  mittlerweile  spreche  ich jedoch  fließend  Englisch.  Gerade  durch  das  Auslandssemester  konnte  ich  meine Englischkenntnisse  noch  einmal  deutlich  steigern,  da  mir  besonders  der  Kontakt  mit gleichaltrigen Erasmus-Studenten sehr geholfen hat.
 
Wo warst Du im Auslandssemester? Ging das alles glatt?
Mein  Auslandssemester  verbrachte  ich  an  der  Karelia  University  in  Joensuu.  Die  Stadt befindet sich im Osten Finnlands und ist Verwaltungssitz der Landschaft Nordkarelien.
Bei meinem Auslandsaufenthalt verlief alles glatt und es war eine ausgesprochen positive Erfahrung für mich. Die Professoren und Tutoren unterstützten mich tatkräftig, vor allem in den  ersten  Tagen.  Außerdem  konnte  ich  viele  interessante  Menschen  aus  zahlreichen Ländern kennenlernen, mit denen ich auch heute noch in Kontakt stehe.

Veranstaltungen

Zu Ihrer Auswahl stehen keine Veranstaltungen an..

Ansprechpartner

Prof. Dr. Herbert Reichel | University of Applied Science Hof

Prof. Dr. Herbert Reichel

Studiengangleiter / Studienfachberater

Ingenieurwissenschaften
Maschinenbau

Hochschule Hof
Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof

Raum: C 113
Fon: +49 (0) 9281 / 409 4670
Fax: +49 (0) 9281 / 409 55 4670
E-Mail: herbert.reichelhof-university.LÖSCHEN.de

Elisa Dähne | University of Applied Science Hof

Elisa Dähne

Studienbüro
Studiengangreferentin

Hochschule Hof
Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof

Raum: A 113
Fon: +49 (0) 9281 / 409 3222
Fax: +49 (0) 9281 / 409 55 3222
E-Mail: elisa.daehnehof-university.LÖSCHEN.de

 

Prof. Dr. Marco Linß | University of Applied Science Hof

Prof. Dr. Marco Linß

Prüfungskommissionsvorsitzender

Ingenieurwissenschaften
Maschinenbau

Hochschule Hof
Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof

Raum: C 110
Fon: +49 (0) 9281 / 409 4520
Fax: +49 (0) 9281 / 409 55 4520
E-Mail: marco.linsshof-university.LÖSCHEN.de

Maschinenbau International (B.Eng.)

Anfahrt

Campus Hof

Campus Hof

Alfons-Goppel-Platz-1
95028 Hof

Campus Münchberg

Campus Münchberg

Kulmbacher Str. 76
95213 Münchberg