Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für Weiterbildungsinteressierte

Stipendium für Studierende mit Berufserfahrung

Im Programm Aufstiegsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist ein neues Auswahlverfahren gestartet. Die Förderung richtet sich speziell an Studierende mit einer Berufsausbildung und unterstützt ein Hochschulstudium bis zum ersten akademischen Abschluss. Die Bewerbung ist bereits vor Beginn eines Studiums möglich, Studierende können sich bis zum Ende des zweiten Studiensemesters bewerben. Der erste Schritt im dreistufigen Auswahlverfahren ist die Online-Bewerbung.

Weitere Informationen unter www.aufstiegsstipendium.de.

Die Bildungsprämie

Mit dem seit Ende 2008 erfolgreich laufenden Programm Bildungsprämie unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen. Das Programm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

Durch den Prämiengutschein wird die Beteiligung an Weiterbildungsmaßnahmen mit Veranstaltungs­gebühren bis maximal 1.000 Euro, inkl. MwSt,  gefördert. Mit dem Gutschein über nimmt der Staat 50 Prozent der Ver­anstaltungsgebühr, das heißt, bis zu 500 Euro.

Weitere Informationen unter www.bildungspraemie.info.

KfW-Studienkredit

Der Bildungskredit ist speziell für Schüler und Studenten in der Schlussphase ihrer Ausbildung oder für Praktika sowie für Zusatz-, Ergänzungs- oder Aufbaustudien gedacht.
Der KfW-Studienkredit unterstützt Sie während des Studiums mit mindestens 100 und höchstens 650 EUR im Monat - ohne Kreditsicherheiten und unabhängig vom Einkommen/ Vermögen.

Weitere Informationen unter www.kfw.de.

Weiterbildungsscheck Sachsen

Der Freistaat Sachsen und die EU fördern Ihr Engagement mit Zuschüssen zur beruflichen Weiterbildung. Über den Weiterbildungsscheck Sachsen erhalten Sie 60% oder 80% Ihrer Bildungskosten zurückerstattet. Förderfähig sind alle beruflichen Weiterbildungen, mit denen Sie fest im Sattel sitzen bleiben oder ein neues Sprungbrett für Ihre Karriere schaffen. 

Beantragen Sie Ihren Weiterbildungsscheck bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB). Der Zuschuss für Ihre Bildungskosten wird nach Ihrem erfolgreichem Weiterbildungsabschluss an Sie ausgezahlt.

Weitere Informationen unter www.sab.sachsen.de.

Thüringer Weiterbildungsscheck

Mit einem »Thüringer Weiterbildungsscheck« unterstützt das Wirtschaftsministerium des Landes ab sofort die berufliche Qualifizierung der Thüringer ArbeitnehmerInnen. Anders als bisher kann sich ein Beschäftigter mit dem Scheck individuell und unabhängig von seinem Unternehmen weiterbilden. Die Förderung ist auf 500 Euro pro Jahr begrenzt. Anträge auf die Weiterbildungsförderung nimmt die Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung (GfAW) entgegen.

Weitere Informationen unter www.gfaw-thueringen.de.

Förderung durch den Arbeitgeber

Eine berufliche Weiterbildung ermöglicht Ihnen, mit den zunehmend fachübergreifenden Anforderungen im Beruf umzugehen. Sie verbessern mit einer Weiterbildung Ihre Karrierechancen oder können sich auf einen beruflichen Neustart vorbereiten. Auch Ihr Arbeitgeber profitiert von Ihrer Weiterbildung. Suchen Sie frühzeitig das Gespräch mit dem Personalverantwortlichen und schildern Sie Ihr Vorhaben. Viele Arbeitgeber unterstützen das Engagement Ihrer Mitarbeiter und stehen einer finanziellen Förderung offen gegenüber.

Anfahrt

Campus Hof

Alfons-Goppel-Platz-1
95028 Hof

Fon: +49 (0) 9281 / 409 3000

Campus Münchberg

Kulmbacher Str. 76
95213 Münchberg

Fon: +49 (0) 9281 / 409 8000