Was ist das Hofer Wasser-Symposium? _________________________________________________

Corner
Anja Grabmeier, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, bei der Vorbereitung des 2. Hofer Wasser-Symposiums; Bild: Hochschule Hof

"Das Hofer Wasser-Symposium ist ein Fachsymposium mit integrierter Ausstellung, das sich an Spezialisten aus dem Bereich der Wasserwirtschaft wendet. Das können Verantwortliche der Trinkwasserversorgung oder der Abwasserentsorgung sein, und auch diejenigen, die zum Beispiel durch ihre Technik oder durch Software unsere Wasserwirtschaft gestalten – also Dienstleistende, Planende oder ausrüstende Unternehmen. Auch Behördenvertreterinnen und –vertreter sind natürlich herzlich willkommen. Jedes Hofer Wasser-Symposium hat das Ziel, ein innovatives Konzept zu bieten - 2022 wird das Konzept interaktiv, vernetzt und nachhaltig sein vor dem Hintergrund des Leitthemas Wasser im Spiegel von Klimawandel und Nachhaltigkeit. Seien Sie gespannt auf unser diesjähriges Konferenz-Design."

(Anja Grabmeier, wissenschaftliche Mitarbeiterin iwe)

"Wasser im Spiegel des Klimawandels und der Nachhaltigkeit"?

Corner

"Klimawandel ist Wasserwandel. Mit dem zunehmenden Wasserrückgang auch in Deutschland sind innovative Lösungen gefordert, die eine nachhaltige Entwicklung gewährleisten: gerade hinsichtlich ökologischer Dimensionen aber auch hinsichtlich sozialer und wirtschaftlicher Aspekte. Je rasanter die Klimaveränderungen sind umso höher ist die Herausforderung und auch der Druck auf die Wasserwirtschaft zu reagieren und bestenfalls proaktiv die Transformation voranzutreiben. Dazu sind bereits zahlreiche Produkte und Dienstleistungen insbesondere mit digitalem Hintergrund auf dem Markt, suchen nach breiter Umsetzung und werden zudem weiterentwickelt. Die Transformation wird bevorzugt in Systemlösungen mit mehreren Partnern vonstatten gehen. Dabei wird der Erfolg der Projekte von der sozialen Dimension, um im wording der Nachhaltigkeit zu sprechen, beeinflusst. Im Detail heißt dies, dass diejenigen Projekte, bei denen der Mensch als Gestaltender als auch als User besonders berücksichtigt und integriert wird, die erfolgreicheren und effizienteren sein werden. Zu beachten ist auch, dass Wasser nicht nur zentraler Bestandteil der Wasserwirtschaft ist, sondern im stetig steigenden Spannungsfeld mehrerer Branchen, wie Landwirtschaft, Industrie und der Energiewirtschaft zu bewirtschaften ist – mit einer steigenden Komplexität bei schwindenden Ressourcen. Auch weiterhin an der „sozialen Dimension“ zu feilen und gemeinsam beste Lösungen in Forschung und Anwendung zu generieren mit dem Menschen und Wasser im Mittelpunkt wird auch morgen und übermorgen zentrales Anliegen sein - nutzen Sie das 2. Hofer Wasser-Symposium um inspiriert zu werden, Inspirationen zu geben und vielleicht sogar Projekte zu identifizieren und zukünftige Kooperationspartner kennenzulernen! Beim diesjährig Konferenz-Design ist jede und jeder Teilnehmende interaktiv dabei"

(Prof. Dr. Manuela Wimmer & Prof. Günter Müller-Czygan)

Prof. Dr. Manuela Wimmer und Stiftungsprofessor Günter Müller-Czygan; Bild: Hochschule Hof

Was erwartet Sie? ___________________________________________________________________

corner
12. Oktober
 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 Arrival & Setup
 [Ankunft & Aufbau der Fachausstellung]

 Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrem Unternehmen und werden Sie Teil der Fachausstellung!

 Hier gelangen Sie zur Online-Bewerbung >> 

 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr

 Virtual Tours & Snack
 [Virtuelle und 3-D Besichtigung von Demonstrations- und Pilotanlagen mit Snack]

13. Oktober
 9.00 Uhr bis 9.30 Uhr 

 Meet & Refresh
 [Eintreffen & Auffrischen mit einem zweitem Frühstücksgetränk]

 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr           

 Welcome & Introduction
 [Begrüßung & Einführung in das Konzept des 2. Hofer Wasser-Symposium]
 Grußwort der Hochschule Hof                           Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann, Präsident der Hochschule Hof   
 Grußwort der Stadt Hof                                      Eva Döhla, Oberbürgermeisterin von Hof an der Saale                                                                    
 2. Hofer Wasser-Symposium                             Prof. Dr. Manuela Wimmer & Anja Grabmeier 

 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr

 Keynote Speeches & Panel Discussion: Insights
 [3 Keynote Speeches & Podiumsdiskussion basierend auf Ihren Online-Rückmeldungen]
 Wasserwirtschaft im Spannungsfeld des Klimawandels                               Information folgt
 - nachhaltig betrachtet

 Auswirkungen des Klimawandels am Beispiel des Ahr-Hochwassers        Markus Becker, Berthold Becker Ingenieure
 - Was wurde daraus gelernt? Ein persönlicher Erfahrungsbericht.

  Information folgt  

 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr

 Speed Geeking & Exhibitors
 [6 Ausstellende präsentieren in wenigen Minuten - parallel, 6 mal hintereinander und in kompakter
 Form - Ihr Unternehmen, Ihre Innovationen und geben einen Einblick in die gelebte Nachhaltigkeit in
 Ihrem Unternehmen, Sie als Besucher können nacheinander den Einblicken aller 6 Unternehmen folgen]

 Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrem Unternehmen und werden Sie Teil der Fachausstellung!

 Hier gelangen Sie zur Online-Bewerbung >>

 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr

 Networking & Lunch
 [Netzwerken & Mittagessen in der Fachausstellung]

 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr

 Pitches & World Café
 [5 Kurzvorträge und anschließend 2 Runden mit je 25 Minuten Diskussion zu allen Themen.
 Sie wählen die beiden für Sie interessantesten Themen aus und nehmen nacheinander an diesen beiden Diskussionen teil]

 Pitch 1: Erfolgreiche Umsetzung von Digitalisierungsprojekten
 auch mit der Sowieso-Strategie - Prof. Günter Müller-Czygan

 Pitch 2: Wertewandel - Mitarbeiter in der Wasserwirtschaft gewinnen
 und binden auch mit Fokus auf Nachhaltigkeit – Prof. Dr. Manuela Wimmer

 Pitch 3: Energieautarke weitergehende Abwasserbehandlung
 und -wiederverwertung auch mit photonischen Methoden -  Prof. Dr.-Ing. Tobias Schnabel

 Pitch 4: Effiziente Betriebsführung in der Trinkwasserversorgung
 auch mit den Kosten im Blick – Unternehmen der Trinkwasserversorgung und Mario Hübner, WILO SE

 Pitch 5: Digitale Kanalnetzsteuerung auch zum Hochwasserschutz - Robert Köllner, Frank Große JenaWasser
 und Martin Frigger, HST Sytemtechnik GmbH

 15.00 Uhr bis 15.20 Uhr

 Networking &  Afternoon Drink
 [Netzwerken & Nachmittagsgetränk in der Fachausstellung]

 15.20 Uhr bis 16.30 Uhr

 Projects & Workshop Report
 [Anwendungsorientierte Projekte als Werkstattbericht aus Unternehmen und Forschung]

 Digitalisierungsreport: Statusbericht zur Digitalisierung der Wasserwirtschaft – Prof. Günter Müller Czygan 

 Auf dem Weg zur Schwammstadt – oder der schmale Grat zwischen zu viel und zu wenig Wasser –
 Hagen Güssow, REHAU Industries SE & Co.KG

 SPONGE REGION: Konzept und Piloten zum Wassermanagement in der Region - Prof. Günter Müller-Czygan

 Mit anschließender Diskussion basierend auf Ihren Online-Rückmeldungen

 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr

 Outlook & Review
 [Weiterbildungs- sowie Netzwerkoptionen für Ihr Unternehmen & Rückblick auf das 2. Hofer Wasser-Symposium]

 Schwammstadt - Weiterbildung zu Stadtentwicklung in Zeiten des Klimawandels - Michael Schmidt

 Digital Dialog4.0 - Digitalexperte in der Wasserwirtschaft werden - Dr. Rolf Schwen, Bundesverband Kommunal 4.0

 S3Rem - Unternehmensnetzwerk Innnovationsentwicklung "Spurenstoffe in der Umwelt" - Dr. Julia Frank

 DRhochN - Weiterbildung zur Gewinnung und Bindung von Fachkräften: digital, nachhaltig, praxisorientiert - Christian Wagner

 Meinungsbild 2. Hofer Wasser-Symposium - Prof. Dr. Manuela Wimmer & Anja Grabmeier

17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 Networking & Snack
 [Netzwerken & Snack in der Fachausstellung]

Was macht das 2. Hofer Wasser-Symposium nachhaltig? _________________________________

Corner

Nachhaltig Anreisen
Das 2. Hofer  Wasser-Symposium findet an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof statt und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Tragen auch Sie zu einem nachhaltigen 2. Hofer Wasser-Symposium bei und Nutzen Sie die Anreisemöglichkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder fahren Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen und Kolleginnen, wenn mehrere Personen aus Ihrem Unternehmen teilnehmen.

Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen
Um einen Beitrag zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu leisten verzichten wir möglichst  auf die Nutzung von Papier. Dies ist möglich durch den Einsatz von digitalien Medien für das Informations- und Teilnehmendenmanagement sowie digitalen Handouts.

Nachhaltiger Veranstaltungsort
Der Veranstaltungsort an der Hochschule Hof ist barrierefrei zugänglich.

Nachhaltiges Symposium
Transdisziplinarität durch Teilnehmende aus Forschung und Unternehmen sowie einem Querschnitt der Wasserwirtschaft durch die Beteiligung aller Akteure

Nachhaltige Informationen und Präsentation
Um alle Geschlechter auf respektvolle Art und Weise anzusprechen und sichtbar zu machen verwenden wir genderneutrale Sprache

Nachhaltiges Catering
Wir setzen für beide Tage auf regionale Anbietende - steht am 12. Oktober zusätzlich ein kulturelle Aspekt im Vordergrund, werden am 13. Oktober saisonale Produkte einbezogen

Nachhaltige Verankerung
Mit unserem Kooperationspartner dem Kompetenznetzwerk Wasser und Energie hat das 2. Hofer Wasser-Symposium eine zusätzliche regionale Verankerung

 

Veranstaltet durch __________________________

corner

Informationen & Anmeldung zur Teilnahme

corner

mehr

Informationen & Bewerbung zur Fachausstellung

corner

mehr

In Kooperation mit _________________________

corner

Kontakt _____________________________________________________________________________

corner

Bei Fragen können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden, Sie erreichen uns per E-Mail oder telefonisch.

E-Mail: wasser-symposium@hof-university.de

Tel.: +49 9281 / 409 5108 (Anja Grabmeier)

Standorte

Corner

Campus Hof

Alfons-Goppel-Platz-1
95028 Hof

Fon: +49 (0) 9281 / 409 3000

Campus Münchberg

Kulmbacher Straße 76
95213 Münchberg

Fon: +49 (0) 9281 / 409 8000

Campus Kronach

Kulmbacher Straße 11
96317 Kronach

Fon: +49 (0) 9281 / 409 3000

Campus Selb

Spiegelhaus / Wittelsbacher Straße 41

95100 Selb
Fon: +49 (0) 9281 / 409 3000