Steigerung der Energieeffizienz der Produktionsprozesse einer Brauerei

Förderprogramm

Das Projekt wurde im Rahmen der „Grünen Technologiewerkstatt Hof“ durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. 

Hintergrund

Bier benötigt in seiner Herstellung viel Energie, weshalb Brauereien die Bemühungen steigern, ihren Energieverbrauch zu senken. Die Erfassung von Energieverbräuchen und Ermittlung von Verbesserungspotenzialen benötigt jedoch Fachwissen und Ausrüstung, die KMUs meist nur in begrenztem Rahmen zur Verfügung stehen. 

In Zusammenarbeit mit der Familienbrauerei Meinel GmbH, einem traditionellen Produzenten von alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken in Hof, wurden diese Potenziale zur energetischen Optimierung der dabei anfallenden Produktionsprozesse untersucht. Speziell im Produkentstehungsprozess von Brau- und Brennspezialitäten, aber auch von nicht alkoholischen Getränken, entstehen hohe Heiz- und Kühllasten. Das Prinzip der Abwärmenutzung wird vielerorts zur Gewinnung von Kälte verwendet. Der wirtschaftliche Betrieb solcher Anlagen erfordert eine optimale Auslegung und Einstellung der Prozesse, die in diesem Gemeinschaftsprojekt untersucht und verbessert werden sollten.  

Abb. 1: Gärtanks

Zielsetzung

Abb. 2.: Monika Meinel-Hansen, Christoph Hofmann, Dr. Andy Gradel, Prof. Dr. Tobias Plessing

Das Energiemanagement eines Brauprozesses ist komplex, da unterschiedlichste Energieformen benötigt werden. Meist kommt ein Netz aus Wärme, Kälte, Strom und Druckluft zum Einsatz, das bei bestehenden Betrieben selten effizient kombiniert ist. Durch die Bestandsaufnahme der bestehenden Systeme und Messtechnik und der Ermittlung von zeitgenauen Energieverbräuchen einzelner Geräte im Produktionsbetrieb konnte eine Definition von Verbesserungsmaßnahmen erfolgen. Anhand der Planung der Maßnahmendurchführung wurde ein simulatives Systemmodell erstellt, das in der Anwendung erhebliche Einsparungen erzielen könnte.    

 

Ergebnisse

Es wurden Verbrauchsmessungen an verschiedenen Stromverbrauchern durchgeführt. Es konnten Schwachstellen ermittelt und eine Stromkosteneinsparung durch Leckagebeseitigung in Druckluftsystemen erzielt werden. Außerdem wurde der Dampferzeuger technisch überholt und eine Nachrüstung des Eco-nomisers rechnerisch überschlagen und angefragt. Weitere Einsparmaßnahmen wurden ermittelt und konkretisiert.

Projektpartner

Familienbrauerei Georg Meinel GmbH

Alte Plauener Str. 24

95028 Hof

https://www.meinel-braeu.de/

Kontakt

Prof. Dr. Tobias Plessing | University of Applied Science Hof

Prof. Dr. Tobias Plessing

Ingenieurwissenschaften
Maschinenbau

Hochschule Hof
Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof

Raum: C 117
Fon: +49 (0) 9281 / 409 4720
Fax: +49 (0) 9281 / 409 55 4720
E-Mail: tobias.plessing@hof-university.LÖSCHEN.de

Dr. Andy Gradel | University of Applied Science Hof

Dr. Andy Gradel

Institut für Wasser- und Energiemanagement (iwe)

Hochschule Hof
Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof

Raum: G 035
Fon: +49 (0) 9281 / 409 4584
Fax: +49 (0) 9281 / 409 55 4584
E-Mail: andy.gradel.2@hof-university.LÖSCHEN.de

 

Anton Sack

Institut für Wasser- und Energiemanagement (iwe)
wissenschaftlicher Mitarbeiter erneuerbare Energien

Hochschule Hof
Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof

Raum: G 039
Fon: +49 (0) 9281 / 409 4598
Fax: +49 (0) 9281 / 409 55 4598
E-Mail: anton.sack.2@hof-university.LÖSCHEN.de

 

Standorte

Corner

Campus Hof

Alfons-Goppel-Platz-1
95028 Hof

Fon: +49 (0) 9281 / 409 3000

Campus Münchberg

Kulmbacher Str. 76
95213 Münchberg

Fon: +49 (0) 9281 / 409 8000

Campus Kronach

Kulmbacher Straße 11
96317 Kronach

Fon: +49 (0) 9281 / 409 3000

Campus Selb

Spiegelhaus
Wittelsbacher Str.41
95100 Selb
Fon: +49 (0) 9281 / 409 3000