Tunesisch Tounsi / Französisch français

Après  avoir passé deux années de préparation économique, j’ai effectué  quatre ans  études supérieures à l`Institut Supérieur de Gestion de Sousse sanctionnées par un diplôme  de Maitrise en sciences du Marketing. Arrivant en Allemagne,  j’ai commencé  par une remise à niveau linguistique en langue germanique, en effet  j ai fait un cours intensif allant de pair avec une formation professionnelle chez les BURGER KING. Ensuite, j ai travaillé pour cette enterprise  entant que gérant principal.

A présent, je prépare un MBA en Marketing-Management á l École Supérieure de Hof,

Le choix de cette École s’explique par son programme ambitieux, son cadre particulier et son ambiance conviviale, et c’est se que j’ai senti  et vécu au lendemain de ma rentrée.

A mes yeux, étudier à Hof constitue un renouveau dans ma vie : vu que c’est une nouvelle ville agréable, jolie, dont la fraicheur de l’air s’avère  accueillant. De nouvelles démarches et approches, de matières nous permettent de nous plonger davantage dans notre avenir en tant que futurs de professionnels. Différentes  associations, qui nous permettent de mener à bien des projets qui nous tiennent à cœur comme à titre d’exemple la visite des foires, deux enterprises et participer a quelques projets.

En ce qui concerne le Master, j’estime que c’est un diplôme prometteur qui vise à former des gestionnaires chercheurs et des experts de qualité en marketing. Il traite d'un programme intensif et générique vu qu’on y est appelé à assimiler et de manière exhaustive, plusieurs connaissances de base et des instruments nouveaux en particulier dans l’étude du marché et des techniques adéquates pour exceller dans le domaine.

Il permet également d’apprendre de  nouvelles qualifications pour des  nouveaux métiers, du fait, la formation conjugue des connaissances solides en méthodes qualitatives et quantitatives s’agissant de  l'environnement national ou international. Il s’agit donc d’un programme assez sélectif, là où seuls les meilleurs candidats seront retenus.

Par ailleurs, je  tiens à souligner  que le campus a un charme particulier et une architecture magnifique tout en étant proche du proche de centre de ville, c’est pas pour rien que dans un sondage sur internet en 2009 il a été choisi comme le plus joli campus en Allemagne.

À vrai dire, s’octroyer une place en Master  au  sein de ce campus est une chance et une occasion à ne pas rater.

Yamen,  la Tunisie, Promo 2011, étudiant en deuxième semestre MBA Marketing-Management.

Hallo,

 

ich heiße Yamen Khammassi und  komme aus Tunesien. An der Hochschule in Sousse  habe ich das Wirtschaftsstudium mit der Fachrichtung Marketing erfolgreich abgeschlossen. Anschließend war ich in einer tunesischen Tochterfirma von Phillips und JVC in den Bereichen Verkauf, Marketing und Werbung tätig. In Deutschland habe ich ein Basic Management Training bei Burger King absolviert und bin anschließend übernommen worden. Meine Aufgaben betrafen die Bereiche Crew und Management (Vorstellungs-und Entlassungsgespräche, Dienstplan, Training, Coaching). Außerdem war ich für das betriebswirtschaftliche Ergebnis verantwortlich, was die Kostenkontrolle für Bereiche wie z.B. Warenwirtschaft, Personal, Energie  und Marketingaktionen umfaßte.

Weil die berühmte Karriere vom Tellerwäscher zum Millionär heutzutage kaum mehr möglich ist, war mir klar, dass ich  für mein berufliches Vorankommen etwas unternehmen muss. Die Möglichkeit dazu bot der MBA. Deshalb habe ich an Infotagen einiger Universitäten in der Schweiz und in Frankreich teilgenommen. Schließlich habe ich mich für Hof entschieden und das war ein Volltreffer!

Die Hochschule Hof bietet in diesem MBA eine hervorragende Kombination aus modernen Fächern wie z.B. Online Marketing und effektiven Lernmethoden, wie Planspielen. Der Hauptgrund, der für diesen Studiengang spricht, ist jedoch der große Marktforschungsanteil. Neben den Seminaren in der Hochschule spielt die Praxis eine wichtige Rolle. Bereits im ersten Semester konnte ich zwei Messen besuchen, an Firmenexkursionen teilnehmen und an empirischen Forschungsprojekten arbeiten. Außerdem haben sich meine  deutschen Sprachkenntnisse deutlich verbessert - das sagt auch meine Freundin.

Aber wir sind nicht nur am Lernen. Die MMler sind ein Spaßvolk und das Motto lautet „ein bisschen Spaß muss sein“. Hof als Stadt ist praktisch für  Studenten. Die üblichen Probleme wie Miete und Transport sind hier kaum zu spüren. Die Freizeitangebote sind vielfältig, jeden Donnerstag spiele ich  Badminton mit meinen Freunden und wenn das Wetter schön ist, findet man uns am Untreusee. Party, Bowling und Abendspiele sind natürlich im Stammprogramm. Denn wir sind nicht nur Kommilitonen, „WE ARE FAMILY“. Der Campus ist für mich das „i Pünktchen“ oder „la cerise sur le gâteau“ des Studiums. Das wurde auch in einem eVoting des Studenten-Magazins unicum bestätigt. Ich konnte mich schon nach 6 Wochen als Hofer identifizieren und ich sagte „ Ick bin ein Berliner…  äh sorry ein Hofer“.

Die Hochschule Hof  kann ich nur weiter empfehlen. Wer an seiner Karriere arbeiten will, neue interessante Leute kennenlernen und dabei den Spaß nicht missen möchte, ist hier genau richtig. Bist du auf der Suche auf einer neuen Herausforderung? Eh bin vas-y! Denn Hof lohnt sich.

SALEM, Yamen Khammassi.

(2011)

Standorte

Corner

Campus Hof

Alfons-Goppel-Platz-1
95028 Hof

Fon: +49 (0) 9281 / 409 3000

Campus Münchberg

Kulmbacher Str. 76
95213 Münchberg

Fon: +49 (0) 9281 / 409 8000