News

BildTitel
Vortragsreihe Digitalisierung 2018/2019: Digitale Wirtschaft, Industrie 4.0 und das Internet der DingeVortragsreihe Digitalisierung 2018/2019: Digitale Wirtschaft, Industrie 4.0 und das Internet der Dinge

Die Vortragsreihe der Hochschule Hof zur Digitalisierung wird fortgesetzt. In mehreren Vorträgen erhalten Interessierte Einblicke, inwiefern Wirtschaft und Gesellschaft von digitalen Neuerungen wie künstlicher Intelligenz, Blockchain und Chatbots beeinflusst werden. Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 19.00 Uhr an der Hochschule statt und wenden sich ausdrücklich an alle Interessierten auch außerhalb der Hochschule.

Start ist am Mittwoch, 17.10.2018 um 19.00 Uhr im REHAU Audimax B 023 mit dem Vortrag "Willkommen in der Matrix! Wie KI und Blockchain in der Industrie 4.0 zusammenwachsen." von Prof. Dr. Andreas Wagener.

Die einzelnen Vorträge, Themen und Referenten im Überblick.

 


mehr
Beschreibung

Die Vortragsreihe der Hochschule Hof zur Digitalisierung wird ab Oktober 2018 fortgesetzt. In mehreren Vorträgen erhalten Interessierte Einblicke, inwiefern Wirtschaft und Gesellschaft von digitalen Neuerungen wie künstlicher Intelligenz, Blockchain und Chatbots beeinflusst werden. Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 19.00 Uhr an der Hochschule statt und wendet sich ausdrücklich an alle Interessierten auch außerhalb der Hochschule.

Start der Reihe ist am 17.10.2018. Unter dem Titel „Willkommen in der Matrix!“ erklärt Prof. Dr. Andreas Wagener die Zusammenhänge der Schlüsseltechnologien Künstliche Intelligenz und Blockchain und wie dies zu einer neuen Stufe der industriellen Entwicklung führen kann.

Weiter geht es am 24.10.2018 mit einem Vortrag von Prof. Dr. Michael Seidel und Hermann Hohenberger. Sie sprechen über die Region Oberfranken und dass sie aufgrund ihrer hohen Industriedichte idealer Standort für EINSTEIN1 und somit den Aufbau eines digitalen Startup-Ecosystems für Tech-Gründer im ländlichen Raum ist. An Beispielen werden die Nutzenaspekte von Corporate-Startup-Partnerships gezeigt, aber auch auf deren Herausforderungen eingegangen. Darüber hinaus werden die Erfolgsfaktoren für die neue Generation bayerischer Gründerzentren am Beispiel EINSTEIN1 in Hochfranken beleuchtet.

Auf die praktische Umsetzung von Künstlicher Intelligenz und Industrie 4.0 gehen Prof. Dr. Chris Schmiech und Prof. Dr. Henning Schröder am 07.11.2018 genauer ein. Prof. Dr. Schmiech vermittelt zunächst, welche Bedeutung diese digitalen Technologien für den Mittelstand haben und in welchen Bereichen sich bereits ein hoher Grad an Digitalisierung vorfinden lässt. Mit der Marktforschung beleuchtet Prof. Dr. Henning Schröder anschließend eine Branche, für die die Erfassung und Bereitstellung von Daten und Informationen zum Kerngeschäft gehört.

Der Nutzung und Optimierung digitaler Sprachassistenten widmet sich Prof. Dr. René Peinl in dem Vortrag „Mit Dingen reden – Chatbots und digitale Sprachassistenten“ am 14.11.2018. Das Ziel der natürlich-sprachigen Eingabe soll durch die Erstellung eines guten Conversational User Interfaces erreicht werden. Damit werden vom Computer kontext-spezifische Nachfragen gestellt, die einen echten Dialog zulassen. Wie dieser Dialog zukünftig aussehen kann und welche Möglichkeiten es heute schon gibt, ist ein spannender Teil des Vortrags.

Am 05.12.2018 gehen Prof. Dr. Andreas Wagener und Prof. Dr. Martin Wachovius auf den Umgang des Staates mit unseren Daten ein.  Prof. Dr. Wagener beschäftigt sich zunächst mit der Relevanz der Daten aus gesellschaftlicher und bürgerlicher Perspektive. Er reflektiert den Interessenskonflikt der Bürger nach Sicherheit und nach bürgerlicher Selbstbestimmung. Auch auf die Frage, ob der Datenhunger der Politik die Demokratie gefährdet, geht er ein.  Prof. Dr. iur. Martin Wachovius widmet sich im Anschluss der rechtlichen Bewertung dieser Themen – wie z.B. ob der Daten-Umgang des Staates mit dem Grundrecht auf informelle Selbstbestimmung zu vereinbaren ist.

Im Rahmen seines Vortrags am 12.12.2018 spricht Prof. Dr. Stefan Wengler darüber, wie es Unternehmen gelingt, durch den Aufbau einer adäquaten Market-Intelligence-Struktur im Vertrieb direkter mit dem Kunden in Kontakt zu treten. Zunehmende Transparenz durch das Internet und die Intensivierung des Wettbewerbs zwingen Unternehmen dazu, mehr über ihre Kunden zu wissen. Er zeigt außerdem Möglichkeiten und Strategien auf, die den Aufbau einer Market-Intelligence-Struktur fördern.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet erstmals eine Podiumsdiskussion. Namhafte Persönlichkeiten der Region diskutieren unter Leitung von Prof. Dr. Valentin Plenk zum Thema „Kampf der Daten – wer hat künftig die Macht? Verantwortung und Ethik in der digitalen Gesellschaft“. Ziel ist es, über den aktuellen Stand zu informieren und zu sensibilisieren. Da das Thema einer sehr hohen Dynamik unterliegt, kann aktuell nur eine Momentaufnahme geboten werden. Ausgehend von gelungenen IT-Projekten, bei denen die Daten verantwortungsbewusst verwendet werden, wird der Bogen gespannt von Maschinenanweisungen für Menschen über „Predictive Policing“ bis hin zum Konzept des „ehrbaren Informatikers“. Als Gäste sind Dr. Frank Esselmann (Concern GmbH), Natascha Kohnen (SPD Bayern), Ann-Cathrin Riedl (Load e.V.), Johanna Strunz (Lamilux), Prof. Dr. Andreas Wagener (Hochschule Hof) geladen.

1. Oberfränkischer Mastertag1. Oberfränkischer Mastertag

1 Tag, 4 Hochschulen, mehr als 150 Masterstudiengänge.

Lernen Sie am Samstag, 01.12.2018, von 10.00-15.00 Uhr am Campus der Uni Bayreuth die oberfränkischen Hochschulen Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof kennen und erfahren Sie in kompakten Kurzvorträgen alles über die attraktiven Studienangebote der vier im Masterbereich. Im Anschluss daran stehen Ihnen die Fachvertreter in unserer Lounge für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Und sollten am Ende doch noch Fragen offen sein, helfen Ihnen die Hochschulteams an den Messeständen gerne weiter.

Wir bitten um Anmeldung.

https://www.tao-oberfranken.de/mastertag


mehr
Beschreibung

1 Tag, 4 Hochschulen, mehr als 150 Masterstudiengänge.

Lernen Sie am 01.12.2018 die oberfränkischen Hochschulen Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof kennen – und kommen Sie mit Professorinnen, Professoren, Studierenden und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Studienberatung ins Gespräch. In kompakten Kurzvorträgen erfahren Sie alles über die attraktiven Studienangebote, im Anschluss daran stehen Ihnen die Fachvertreterinnen und Fachvertreter in unserer Lounge für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Und sollten am Ende doch noch Fragen offen sein, helfen Ihnen die Hochschulteams an den Messeständen gerne weiter. Wir sehen uns auf dem Campus der Uni Bayreuth!

Alle Informationen rund um das Programm sowie die attraktiven Studienangebote finden Sie auf der Webseite https://www.tao-oberfranken.de/mastertag. Wir bitten um Anmeldung.

Gerne können Sie unseren kostenlosen Shuttle-Service von Bamberg, Coburg oder Hof zum Veranstaltungsort in Bayreuth nutzen! Sofern Sie diesen in Anspruch nehmen möchten, melden Sie sich auch dafür schnellstmöglich, spätestens jedoch bis zum 12.11.2018 an. Danach ist eine Anmeldung für den Shuttle-Service leider nicht mehr möglich. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte schreiben Sie an: mastertagtao-oberfranken.LÖSCHEN.de.

Wir freuen uns auf den 1. Oberfränkischen Mastertag unter dem Dach der TechnologieAllianz Oberfranken (TAO)!

Vortragsreihe Digitalisierung 2018/2019: Digitale Wirtschaft, Industrie 4.0 und das Internet der Dinge

Die Vortragsreihe der Hochschule Hof zur Digitalisierung wird fortgesetzt. In mehreren Vorträgen erhalten Interessierte Einblicke, inwiefern Wirtschaft und Gesellschaft von digitalen Neuerungen wie künstlicher Intelligenz, Blockchain und Chatbots beeinflusst werden. Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 19.00 Uhr an der Hochschule statt und wenden sich ausdrücklich an alle Interessierten auch außerhalb der Hochschule.

Start ist am Mittwoch, 17.10.2018 um 19.00 Uhr im REHAU Audimax B 023 mit dem Vortrag "Willkommen in der Matrix! Wie KI und Blockchain in der Industrie 4.0 zusammenwachsen." von Prof. Dr. Andreas Wagener.

Die einzelnen Vorträge, Themen und Referenten im Überblick.

 


mehr
Vortragsreihe Digitalisierung 2018/2019: Digitale Wirtschaft, Industrie 4.0 und das Internet der Dinge
Beschreibung

Die Vortragsreihe der Hochschule Hof zur Digitalisierung wird ab Oktober 2018 fortgesetzt. In mehreren Vorträgen erhalten Interessierte Einblicke, inwiefern Wirtschaft und Gesellschaft von digitalen Neuerungen wie künstlicher Intelligenz, Blockchain und Chatbots beeinflusst werden. Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 19.00 Uhr an der Hochschule statt und wendet sich ausdrücklich an alle Interessierten auch außerhalb der Hochschule.

Start der Reihe ist am 17.10.2018. Unter dem Titel „Willkommen in der Matrix!“ erklärt Prof. Dr. Andreas Wagener die Zusammenhänge der Schlüsseltechnologien Künstliche Intelligenz und Blockchain und wie dies zu einer neuen Stufe der industriellen Entwicklung führen kann.

Weiter geht es am 24.10.2018 mit einem Vortrag von Prof. Dr. Michael Seidel und Hermann Hohenberger. Sie sprechen über die Region Oberfranken und dass sie aufgrund ihrer hohen Industriedichte idealer Standort für EINSTEIN1 und somit den Aufbau eines digitalen Startup-Ecosystems für Tech-Gründer im ländlichen Raum ist. An Beispielen werden die Nutzenaspekte von Corporate-Startup-Partnerships gezeigt, aber auch auf deren Herausforderungen eingegangen. Darüber hinaus werden die Erfolgsfaktoren für die neue Generation bayerischer Gründerzentren am Beispiel EINSTEIN1 in Hochfranken beleuchtet.

Auf die praktische Umsetzung von Künstlicher Intelligenz und Industrie 4.0 gehen Prof. Dr. Chris Schmiech und Prof. Dr. Henning Schröder am 07.11.2018 genauer ein. Prof. Dr. Schmiech vermittelt zunächst, welche Bedeutung diese digitalen Technologien für den Mittelstand haben und in welchen Bereichen sich bereits ein hoher Grad an Digitalisierung vorfinden lässt. Mit der Marktforschung beleuchtet Prof. Dr. Henning Schröder anschließend eine Branche, für die die Erfassung und Bereitstellung von Daten und Informationen zum Kerngeschäft gehört.

Der Nutzung und Optimierung digitaler Sprachassistenten widmet sich Prof. Dr. René Peinl in dem Vortrag „Mit Dingen reden – Chatbots und digitale Sprachassistenten“ am 14.11.2018. Das Ziel der natürlich-sprachigen Eingabe soll durch die Erstellung eines guten Conversational User Interfaces erreicht werden. Damit werden vom Computer kontext-spezifische Nachfragen gestellt, die einen echten Dialog zulassen. Wie dieser Dialog zukünftig aussehen kann und welche Möglichkeiten es heute schon gibt, ist ein spannender Teil des Vortrags.

Am 05.12.2018 gehen Prof. Dr. Andreas Wagener und Prof. Dr. Martin Wachovius auf den Umgang des Staates mit unseren Daten ein.  Prof. Dr. Wagener beschäftigt sich zunächst mit der Relevanz der Daten aus gesellschaftlicher und bürgerlicher Perspektive. Er reflektiert den Interessenskonflikt der Bürger nach Sicherheit und nach bürgerlicher Selbstbestimmung. Auch auf die Frage, ob der Datenhunger der Politik die Demokratie gefährdet, geht er ein.  Prof. Dr. iur. Martin Wachovius widmet sich im Anschluss der rechtlichen Bewertung dieser Themen – wie z.B. ob der Daten-Umgang des Staates mit dem Grundrecht auf informelle Selbstbestimmung zu vereinbaren ist.

Im Rahmen seines Vortrags am 12.12.2018 spricht Prof. Dr. Stefan Wengler darüber, wie es Unternehmen gelingt, durch den Aufbau einer adäquaten Market-Intelligence-Struktur im Vertrieb direkter mit dem Kunden in Kontakt zu treten. Zunehmende Transparenz durch das Internet und die Intensivierung des Wettbewerbs zwingen Unternehmen dazu, mehr über ihre Kunden zu wissen. Er zeigt außerdem Möglichkeiten und Strategien auf, die den Aufbau einer Market-Intelligence-Struktur fördern.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet erstmals eine Podiumsdiskussion. Namhafte Persönlichkeiten der Region diskutieren unter Leitung von Prof. Dr. Valentin Plenk zum Thema „Kampf der Daten – wer hat künftig die Macht? Verantwortung und Ethik in der digitalen Gesellschaft“. Ziel ist es, über den aktuellen Stand zu informieren und zu sensibilisieren. Da das Thema einer sehr hohen Dynamik unterliegt, kann aktuell nur eine Momentaufnahme geboten werden. Ausgehend von gelungenen IT-Projekten, bei denen die Daten verantwortungsbewusst verwendet werden, wird der Bogen gespannt von Maschinenanweisungen für Menschen über „Predictive Policing“ bis hin zum Konzept des „ehrbaren Informatikers“. Als Gäste sind Dr. Frank Esselmann (Concern GmbH), Natascha Kohnen (SPD Bayern), Ann-Cathrin Riedl (Load e.V.), Johanna Strunz (Lamilux), Prof. Dr. Andreas Wagener (Hochschule Hof) geladen.

1. Oberfränkischer Mastertag

1 Tag, 4 Hochschulen, mehr als 150 Masterstudiengänge.

Lernen Sie am Samstag, 01.12.2018, von 10.00-15.00 Uhr am Campus der Uni Bayreuth die oberfränkischen Hochschulen Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof kennen und erfahren Sie in kompakten Kurzvorträgen alles über die attraktiven Studienangebote der vier im Masterbereich. Im Anschluss daran stehen Ihnen die Fachvertreter in unserer Lounge für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Und sollten am Ende doch noch Fragen offen sein, helfen Ihnen die Hochschulteams an den Messeständen gerne weiter.

Wir bitten um Anmeldung.

https://www.tao-oberfranken.de/mastertag


mehr
1. Oberfränkischer Mastertag
Beschreibung

1 Tag, 4 Hochschulen, mehr als 150 Masterstudiengänge.

Lernen Sie am 01.12.2018 die oberfränkischen Hochschulen Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof kennen – und kommen Sie mit Professorinnen, Professoren, Studierenden und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Studienberatung ins Gespräch. In kompakten Kurzvorträgen erfahren Sie alles über die attraktiven Studienangebote, im Anschluss daran stehen Ihnen die Fachvertreterinnen und Fachvertreter in unserer Lounge für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Und sollten am Ende doch noch Fragen offen sein, helfen Ihnen die Hochschulteams an den Messeständen gerne weiter. Wir sehen uns auf dem Campus der Uni Bayreuth!

Alle Informationen rund um das Programm sowie die attraktiven Studienangebote finden Sie auf der Webseite https://www.tao-oberfranken.de/mastertag. Wir bitten um Anmeldung.

Gerne können Sie unseren kostenlosen Shuttle-Service von Bamberg, Coburg oder Hof zum Veranstaltungsort in Bayreuth nutzen! Sofern Sie diesen in Anspruch nehmen möchten, melden Sie sich auch dafür schnellstmöglich, spätestens jedoch bis zum 12.11.2018 an. Danach ist eine Anmeldung für den Shuttle-Service leider nicht mehr möglich. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte schreiben Sie an: mastertagtao-oberfranken.LÖSCHEN.de.

Wir freuen uns auf den 1. Oberfränkischen Mastertag unter dem Dach der TechnologieAllianz Oberfranken (TAO)!

zurück

Anfahrt

Corner

Campus Hof

Alfons-Goppel-Platz-1
95028 Hof

Fon: +49 (0) 9281 / 409 3000

Campus Münchberg

Kulmbacher Str. 76
95213 Münchberg

Fon: +49 (0) 9281 / 409 8000