… Ein Student, wohnhaft in München möchte eine Vorlesung am Montag um 14:00 Uhr an der Hochschule Hof hören und schaut vor Beginn seiner Fahrt im Internet unter stundenplan.fh‐hof.de nach, ob Änderungen für seine Vorlesung angezeigt sind. Da das nicht der Fall ist, startet er gegen 10:00 Uhr und fährt mit seinem PKW
nach Hof. Zur gleichen Zeit meldet sich der Vortragende dieser Veranstaltung und gibt eine Verlegung auf Mittwoch aus dienstlichen Gründen an. Umgehend wird diese Verlegung im Internet auf der Seite der Hochschule Hof veröffentlicht. Der Student ist zu diesem Zeitpunkt auf der A9 Richtung Hof und hat keine Möglichkeit, sich über diese Stundenplanänderung zu informieren. In Hof gegen 13:00 Uhr angekommen, erfährt er an einem Info‐Rechner im Foyer von der Verlegung seiner Veranstaltung. Da es die einzige Veranstaltung an diesem Tag für ihn wäre, kann man sich seinen Unmut vorstellen. …

Genau an diesem Punkt greift ein Vorschlag der Studentenvertretung der Hochschule Hof an, der diesen geschilderten Unmut beseitigen soll. Da in der heutigen Zeit mobile Informationssysteme eine immer wichtigere Rolle spielen und nahezu jeder Student über ein Handy verfügt, bietet es sich an, die Studenten über die Stundenplanänderungen parallel zum Internet in Form einer personalisierten SMS‐Nachricht zu informieren.

… Der Student aus dem oben genannten Szenario hätte während seiner Fahrt eine entsprechende SMS auf seinem Handy empfangen und damit die Weiterfahrt nach Hof stoppen, flexibel auf diesen Umstand reagieren und sein Zeitmanagement anpassen können. …

Damit war die Idee für den Stundenplanänderungs‐Mitteilungs‐Service – SMS geboren und es ging an die Realisierung und die Umsetzung dieser Idee.
Zunächst mussten eine Reihe von Fragen geklärt werden:

  • Wie können SMS aus der Hochschule Hof versendet werden.
  • Wie teuer ist der Versandt einer SMS und wie hoch ist die Anzahl der pro Semester zu verschickenden SMS.
  • Wer übernimmt die Finanzierung.
  • Welche Daten der Studierenden werden benötigt und wie kann ein sicherer Umgang damit realisiert werden.
  • Welche rechtlichen Dinge müssen beachtet werden, da hier in letzter Instanz die Hochschule Hof als Anbieter dieses Service‐Angebotes steht.
  • Welche Daten zu den Stundenplanänderungen sind vorhanden und wie können sie für den Service bereitgestellt werden.
  • Auf welcher Basis kann die Software entwickelt werden.
  • Wann werden die Benachrichtigungen an die Studierenden gesendet.

Das sind eine Reihe von Fragestellungen, die sich entscheidend auf die Gestaltung der zu entwickelnden Software auswirken würden. Die Frage zur Basis der Software konnte relativ schnell entschieden werden. Es kam nur ein Server infrage, der nicht mit zentralen Aufgaben des Rechenzentrums betraut war. Da es sich um eine klassische Datenbankaufgabe handelte, wurde der Server zur Datenbanklehre verwendet. Dieser ist ein Cluster auf der Basis der SPARC‐Architektur mit dem Betriebssystem Solaris von der Firma SUN. Als Datenbank‐System ist darauf Oracle 11g Real Application Cluster – RAC der Firma Oracle installiert. Als Framework zur Erstellung der Service‐Software
wurde Oracle Application Express verwendet.

 

Bitte diesem ....  Link .... folgen.

Standorte

Corner

Campus Hof

Alfons-Goppel-Platz-1
95028 Hof

Fon: +49 (0) 9281 / 409 3000

Campus Münchberg

Kulmbacher Str. 76
95213 Münchberg

Fon: +49 (0) 9281 / 409 8000