Zum Hauptinhalt springen

Studienfakultät für Weiterbildung

Beruf plus Studium

Die Arbeits­formen der Zukunft erfordern ein völlig neues Set an Schlüsselqualifikationen! Es bedarf Kompeten­zen in Führung, Projekt­management, Recht und einem tiefen Verständnis über die digitalen Geschäfts­modelle. Die Studien- und Zertifikatslehrgänge der Hochschule Hof vermitteln dieses Wissen akademisch fundiert und praxisnah.

Übersicht der deutschsprachigen Angebote der Studienfakultät für Weiterbildung

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Die Digitalisierung führt zu grundlegenden Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Diese stellen etablierte Geschäftsmodelle in Frage und werden ganze Branchen überflüssig machen. Gleichzeitig eröffnen sie aber auch neue Chancen.

Der Studiengang Digitale Wirtschaft eröffnet zum einen den Blick auf die Veränderungen im Großen und zeigt die dahinter liegenden Muster auf. Zum anderen vermittelt er die Kenntnisse und Fähigkeiten, um die Chancen und Risiken der Digitalisierung zu erkennen und die notwendigen Veränderungen in Unternehmen zu initiieren und umzusetzen.

Dafür muss man die neuen digitalen Technologien kennen und deren Nutzen beurteilen können, ohne tiefgreifende Programmierkenntnisse erwerben zu müssen.

mehr Informationen

Mit unserem berufsbegleitenden rein online stattfindenden Bachelorstudiengang Digitale Verwaltung geben wir Mitarbeitern der öffentlichen Verwaltung das notwendige Rüstzeug für die anstehenden Veränderungen an die Hand. Das Studium vermittelt zum einen das organisatorische, rechtliche und informationstechnische Wissen, um die digitale Transformation der Verwaltungen voranzutreiben – zum anderen auch die Methoden und sozialen Kompetenzen, um die Mitarbeiter auf diesem Weg mitzunehmen.

mehr Informationen

Berufsbegleitende Masterstudiengänge

Dieses berufsbegleitende rein virtuell stattfindende Masterstudium bildet Fach- und Führungskräfte darin aus, die Auswirkungen des derzeit stattfindenden digitalen Wandels in seinen Auswirkungen zu verstehen und den durch ihn entstandenen Transformationsbedarf erfolgreich in öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen umzusetzen

mehr Informationen 

Der Teilzeit-Masterstudiengang kombiniert die Bereiche Compliance, IT und Datenschutz als Kompetenzfelder für Studierende, die eine (rechts-)wissenschaftliche Karriere anstreben. Präsenzveranstaltungen in Würzburg werden mit selbstgesteuerten Online-Lerneinheiten kombiniert.

mehr Informationen

Der Teilzeit-Masterstudiengang kombiniert die Bereiche Compliance, IT und Datenschutz als Kompetenzfelder für Studierende, die eine projektorientierte Karriere anstreben. Präsenzveranstaltungen in Würzburg werden mit selbstgesteuerten Online-Lerneinheiten kombiniert.

mehr Informationen

Dieses berufsbegleitende Masterstudium in Kooperation mit der TH Nürnberg bietet die Möglichkeit zu Weiterbildung in den Bereichen Beschaffung, Logistik und Supply Chain Management. Es erfodert eine Anwesenheit an den Studienorten Hof bzw. Nürnberg.

mehr Informationen

Zertifikate

Seminare

Seminarinhalte
  • Basiseinstieg: Die textile Kette
  • Garnerzeugung: Garnherstellungsverfahren und ihre Produkte
  • Webereitechnik: Webtechnologien. Bindungsarten und spezielle Webtechniken
  • Maschentechnik: Grundbegriffe und Hauptverfahren der Maschentechnik, Bindungselemente, Bindungsgruppen und Erzeugnisbeispiele von Maschenstoffen und abgepassten Maschenwaren
  • Vliesstoffe: Überblick über Herstellung, Arten und Verwendung von Vliesstoffen
  • Textilveredlung: Überblick über Vorbehandlung, Färberei, Druckerei von Textilien unter Berücksichtigung von ökologischen Gesichtspunkten
  • Ausrüstung: Industrielle Appreturverfahren, insbesondere mechanisch/thermische und chemische Appreturen, Prüfverfahren
  • Beschichtung: Beschichtungsmassen mit Formulierungskomponenten, wichtige Auftragssysteme mit Verfestigung
Zielgruppe

Führungskräfte, Mitarbeiter/innen und Kunden von Textilherstellern, Textilmaschinenbau, Konfektions- und Sportartikelherstellern und des Handels ohne textile Ausbildung.

Bei Zugangsbeschränkungen für chemische Labors (z.B. Schwangerschaft) kann an den jeweiligen Präsentationen nicht teilgenommen werden (bitte bei Anmeldung angeben).

Seminarziele

Grundkenntnisse über:

  • Textile Rohstoffe
  • Aufbau und Herstellung von Textilien
  • Verbesserung der Funktionalität von Textilien
Veranstaltungsort

Hochschule Hof / Campus Münchberg
Fakultät Ingenieurwissenschaften
Kulmbacher Str. 76
95213 Münchberg

Seminargebühren

€ 750,00 inkl. Pausenverpflegung
(15 % Rabatt ab dem 4. Teilnehmer derselben Firma)

Termin und Anmeldung

Das nächste Textil – Grundlagenseminar findet von 19. bis 21.04.2023 statt. Aktuell planen wir das Seminar als Präsenzveranstaltung, arbeiten aber auch an einem alternativen, digitalen Konzept.

Bei Interesse teilzunehmen, melden Sie sich bitte hier:

Ansprechpartner

Melanie Ott
Studienfakultät für Weiterbildung
Teamassistenz
Fon
E-Mail

Prof. Oliver Lottes

Prof. Dr. Frank Ficker 

Simone Knörnschild
Thomas Meuche

Flexibles und kompetentes Studieren

"Durch die Organisation in Abend- bzw. Wochenendvorlesungen lässt sich das Studium perfekt mit der Arbeit verbinden. Erwähnenswert ist hier die sehr moderne Ausstattung und umfangreiche Bereitstellung von Hilfsmitteln der Hochschule Hof, die einem ein flexibles und kompetentes Studieren in einer angenehmen Atmosphäre ermöglicht."

 

SIMONE KNÖRNSCHILD

DESIGN TECHNICIAN

Praxisrelevante Inhalte direkt im Unternehmensalltag umsetzen

Ziel meiner Vorlesungen ist es, dass die Studierenden am Ende mit mindestens einer ganz konkreten Idee für ihren eigenen Arbeitsbereich nach Hause gehen und im Idealfall auch gleich am nächsten Arbeitstag mit der Umsetzung starten – und Ihre Organisation verändern!

 

PROF. DR. THOMAS MEUCHE

Studienfinanzierung

Das Bayerische Staatsministerium für Digitales schreibt in Kooperation mit der Hochschule Hof 15 Stipendien für den Bachelor­studiengang Digitale Verwaltung im Wintersemester 2022/2023 aus.

Die Stipendien werden für das gesamte Studium des berufsbegleitenden Bachelor­studiengangs Digitale Verwaltung gewährt, maximal jedoch 8 Semester. Die Gesamthöhe der Förderung beträgt 50% der Studiengebühren.

Alle weiteren Informatione und das Bewerbungsformular finden Sie hier » Stipendienausschreibung.

Das Aufstiegsstipendium des Bundes­ministeriums für Bil­dung und For­schung ist inte­ressant für engagierte Fach­kräfte mit Berufs­ausbildung, die nach mehr­jähriger Erfahrung in der Praxis ein Hoch­schul­studium anstreben oder schon begonnen haben. Die Förderung ist sowohl für ein Voll­zeit­studium als auch für ein berufs­begleitendes Studium möglich und als Pauschale einkommens­unabhängig. Die Bewerbung ist bereits vor Beginn eines Studiums möglich, Studierende können sich bis zum Ende des zweiten Semesters bewerben.

Altersgrenzen gibt es keine. Der Förder­betrag beträgt 735 EUR monatlich für ein Vollzeitstudium und 2.400 EUR jährlich für ein berufsbegleitendes Studium.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung www.bmbf.de oder bei der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung www.aufstiegsstipendium.de

Der KfW-Studienkredit kann für ein grund­ständiges Erst- oder Zweitstudium, für ein Zusatz-, Ergänzungs- oder Aufbaustudium, für einen Master oder eine Promotion beantragt werden. Der Studienkredit ist kombinierbar mit BAfög und mit dem Bildungskredit.

Der KfW-Studienkredit unterstützt Sie während des Studiums mit bis zu 650 EUR im Monat - ohne Kreditsicherheiten und unabhängig vom Einkommen/ Vermögen. Die Altersgrenze geht von 18 bis 44 Jahre.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der KfW-Bankengruppe unter www.kfw.de.

Mit einem »Thüringer Weiter­bildungs­scheck« unter­stützt das Wirtschafts­minis­terium des Landes ab sofort die beruf­liche Quali­fi­zierung der Thüringer Arbeit­nehmer und Arbeit­nehmer­innen. Anders als bisher kann sich ein Be­schäf­tigter mit dem Scheck in­di­vi­duell und un­ab­häng­ig von sei­nem Unter­nehmen weiterbilden.

Die För­derung ist auf 500 Euro pro Jahr begrenzt. An­träge auf die Weiter­bildungs­förderung nimmt die Ge­sell­schaft für Arbeits- und Wirtschafts­förderung (GfAW) entgegen.

www.gfaw-thueringen.de

Industrie 4.0 - Praxiserfahrungen an der Hochschule Hof