Zum Hauptinhalt springen

Übersicht

Im Bachelorstudiengang Textildesign an der Hochschule Hof / Campus Münchberg werden spezialisierte Designer:innen ausgebildet, mit dem Ziel, sie in ihrem Berufsfeld zur selbständigen Anwendung ihrer kreativen, technologischen und wirtschaftsorientierten Kenntnisse und Kompetenzen zu befähigen.
Die Absolventent:innen sollen in der Lage sein, Produkte bzw. Konzepte im Team entwickeln und gestalten zu können. Designer:innen sollen beratend (Analyse, Idee, Dialog), planend (Konzept, Strategie) und umsetzend (Gestaltung, Dokumentation) tätig sein. Die Kenntnis wirtschaftlicher Zusammenhänge und die Bereitschaft, Abläufe und Nutzerbedürfnisse analysieren zu können, ist für eine Designtätigkeit ebenso relevant, wie die Fähigkeit, ideenreich, gestalterisch tätig zu sein.

7. Semester
Bachelorarbeit

6.+7. Semester: Spezialisierungsbereich    
Designprojekt

Dessinieren
Produktentwicklung 2
Textile Zukunft 2
Soziale Kompetenz
Konfektions- und Schnitttechnik

5. Semester: Praxissemester    
Praxisseminar
Praxisprojekt
Marketing/Produktmanagement

3.+4 . Semester: Kernbereich    
Textile Zukunft 1
Farbdesign
Produktentwicklung 1
Interdisziplinäres Projekt 2
Digitale Textilsysteme
Produktgestaltung Gewebe
Vertiefte Bindungstechnik
Produktgestaltung Masche 1
Produktgestaltung Druck
Drucktechnologie
Wissenschaftliches Arbeiten

1.+2. Semester
Darstellen +  Wahrnehmung
Digitale Bildbearbeitung
Farbe + Form
Interdisziplinäres Projekt 1
Textildesign
Textile Produktionsverfahren
Textile Rohstoffe

Wahlmodule im Umfang von 17,5 Credits:
Sprachen
Experimentelles dreidimensionales Gestalten 1+2
Kollektionsgestaltung
Produktgestaltung Masche 2
Dokumentationstechniken

Der Studiengang Textildesign vertritt ein Designverständnis aus Funktion, Ästhetik und innovativer Technologie und dem damit verbundenen Qualitätsanspruch an ein industriell gefertigtes Produkt.
Grundlage der Produktentwicklung sind das Verständnis für die Wirkungsweise der Gestaltungselemente und eine Designstrategie, die neben material-haptischen Aspekten auch ökologische und ökonomische Faktoren berücksichtigt.
Im Designprozess ist die Wahrnehmung und Verarbeitung gesellschaftlicher Strömungen und Tendenzen von zentraler Bedeutung, um auf der Höhe der Zeit eine unverwechselbare Produktästhetik zu schaffen.
Auf der Basis intuitiver Kreativität und systematischer Methodik werden in freien oder thematisch gebundenen Studienprojekten formal-ästhetische Aspekte mit handwerklich-technologischen Fähigkeiten verbunden. Dazu wird unterschiedlichen Materialien und deren spezifischen Eigenschaften nachgespürt.
Experimente mit Werkstoffen wie Textil, Metall, Glas, Keramik, Kunststoff, Beton oder intelligenten Fasern münden in neue Materialien, Materialkombinationen und Anwendungsgebiete.
Im Laufe des 7-semestrigen Textildesignstudiums lernen die Studierenden grundlegende Gestaltungsprozesse und Methoden zur Ideenfindung, textile Technologien, CAD-Systeme sowie interdisziplinäres Designverständnis kennen.
Durch interdisziplinäre Projekte wie Ausstellungen, Wettbewerbe und Kooperationen soll eine verantwortungsvolle und aktive Grundhaltung gefördert werden, weiterhin der Respekt und das Verständnis für andere Menschen, insbesondere auch aus anderen Kulturkreisen. Durch ein stabiles Wertesystem können Sie sich selbst und anderen Orientierung in einem sich wandelnden Umfeld geben.
Die persönliche Einzelbetreuung und das Arbeiten in kleinen Gruppen fördern Verantwortungsbereitschaft und das Arbeiten im Team, schulen Kreativität und Kritikfähigkeit zur Findung allgemeingültiger, designrelevanter Wertmaßstäbe.
Das Studieren der Zusammenhänge von Form und Farbe, Material und Technik, Gesellschaft, Wirtschaft und Markt ist ein wesentlicher Teil der Ausbildung, wie auch das Entwickeln der zeichnerischen und darstellerischen Fähigkeiten, des Urteilsvermögens und der Wertmaßstäbe. Die Darstellung und Präsentation des Produktes und die Dokumentation des Entstehungsprozesses ist unverzichtbarer Bestandteil des Studiums.
Theorie und Praxis werden durch ein integriertes praktisches Studiensemester sowie durch Praxisprojekte mit Firmen, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen eng miteinander verknüpft. Durch die Nähe zu den Laboren des Studiengangs Innovative Textilien, Kommunikationsdesign, Institut für Materialwissenschaften der Hochschule Hof, sind umfangreiche praktische Versuche möglich. Die umfassende technische Ausstattung der Hochschule bietet ein ideales Umfeld für experimentelles Arbeiten und begründet den Ruf des Münchberger Textildesignstudiums als besonders praxisorientiert.

Auf Ihre möglichen, zukünftigen Aufgaben in unterschiedlichsten Bereichen der Designwelt sind Sie hiermit optimal vorbereitet. Neben klassischen Bereichen wie denen der Bekleidungs-, Heim- und Objekttextilien bietet sich Textildesigner:innen heute ein variantenreiches, stetig wachsendes Berufsfeld. 

Absolvent:innen des Studiengangs Textildesign sind in verschiedensten Designbereichen wie z.B. der Modebranche, bei Sportartikelherstellern, Mobilität, Architektur, Innenarchitektur, Interiordesign oder Möbelindustrie gefragt. Neben diesem breiten Spektrum bietet sich auch die Möglichkeit der Mitarbeit in einem Designstudio oder einer Selbstständigkeit. 

Bewerbung

Für den Studiengang Textildesign bringen Sie ihre Mappe einfach direkt zur Eignungsprüfung mit.

Fragen zur Mappe? Jederzeit gerne! Bitte kontaktieren Sie mich für eine kurze Terminabsprache: arwed.guderian(at)hof-university.de

Infos zum Eignungsverfahren
INSTAGRAM

Textildesign

Abschluss
B.A.
Fakultät
Ingenieurwissenschaften
Regelstudienzeit
7 Semester
Studienbeginn
Wintersemester
Bewerbungsfrist

01.05.-15.06.

 

Studiengebühren
Keine
Unterrichtssprache
Deutsch
Campus
Münchberg

STOFF Exploring the Future

FOYER-AUSSTELLUNG IM NEUEN MUSEUM NÜRNBERG

25. November 2022 bis 15. Januar 2023
ERÖFFNUNG Donnerstag, 24. November 2022, 19 Uhr

Studierende der Hochschule Hof präsentieren ein enormes Spektrum an textilem Design und zeigen auf, was ästhetisch, technisch und stofflich zukünftig möglich sein wird und was dieser Bereich an nachhaltigen Lösungen bieten kann.

BEGLEITPROGRAMM
FÜHRUNGEN
Freitag, 2. Dezember 2022, 17 Uhr
mit Prof. Martina Ziegenthaler, Hochschule Hof / Textildesign
Freitag, 16. Dezember 2022, 17 Uhr
mit Prof. Arwed Guderian, Hochschule Hof / Textildesign
Kosten: jeweils 3 Euro
WORKSHOP
Eingeflochten
Workshop mit textilen Materialien für Groß und Klein
mit Susanne Winter und Studierenden der Hochschule Hof / Textildesign
Samstag, 3. Dezember 2022, 13 bis 16 Uhr
Kosten: 5 Euro

Eine Kooperation des Neuen Museums mit der Hochschule
Hof – Campus Münchberg / Textildesign.

Rundgang

Programm

STOFF EXPLORING THE FUTURE

Campus Münchberg

Der Campus Münchberg liegt etwa 20 km südlich von unserem Hauptcampus. Hier finden Sie eine Bibliothek, Hightech-Labore und unser Textiltechnikum.

Campus Münchberg: Hintergrund und visuell

Kunst am Bau

Campus Münchberg

Irena Egelkraut realisierte 2022 zwei Kunstprojekte am Campus Münchberg

*geb.1996 in Nürnberg
Bachelorstudium an der Hochschule Hof | Campus Münchberg | Textildesign
Masterstudium an der Kunstuniversität Linz | textil·kunst·design

Zur Website von Irena Egelkraut

299 792 458 m/s

Kompaktplattenzuschnitte mit Digitaldruck, ca. 240 x 240 cm
Umsetzung in Kooperation mit der Firma Digiblitz aus Bayreuth

Licht kann als Strahl, als Welle und auch als Teilchen betrachtet werden. Da diese Definitionen nicht getrennt voneinander bestehen, sondern Licht alle drei in sich vereint, spreche ich von der Trinität des Lichts. Die Naturkraft nehmen wir meist nicht in ihrer physikalischen Komplexität wahr. Die essentielle Wichtigkeit von Licht nur, wenn sie fehlt. Ihre Schönheit nur, wenn sie sich in besonderen Licht- und Schattensituationen zeigt. Die Arbeit „299 792458 m/s" kombiniert Theorie mit Emotion. Die physikalischen Lichtmodelle werden auf vereinfachte geometrische Formen abstrahiert und anschließend in ausdrucksstarken Lichtimpressionen auf die Wand projiziert. Der entstandene Eindruck eines vergänglichen Moments wird durch die Arbeit permanent.

CREATIVE SPACE

Aluminiumcutouts pulverbeschichtet, etwa 150 x 150 cm
in Kooperation mit der Firma Metallbau Hacker

Am Campus Münchberg der Hochschule Hof wird gemeinsam und individuell an kreativen Ideen und Lösungen geforscht. Der Titel der Arbeit „Creative Space“ verkörpert den Ort als innovativen Schaffensraum, in welchem sich ein kleines Universum des schöpferischen Austauschs beständig weiterentwickelt und formt. Die Überlagerung der einzelnen Elemente symbolisiert die Vielschichtigkeit kreativer Schaffensprozesse. Alle Elemente zusammen ergeben das optische Bild einer Mindmap, welche eine häufig angewendete Methode in der Suche von neuen Gestaltungskonzepten ist. In den Formen lassen sich Vliesfasern, gespannte Fäden, Platinen und elektronische Schaltbilder erkennen, die auf die Forschungsinhalte des Standortes verweisen.

Studentische Botschafterin

Mein Name ist Lisa Fuhrig und ich bin studentische Botschafterin des Studiengangs Textildesign. 

Ich studiere selbst in Münchberg und freue mich Ihnen zu berichten, um was es bei uns geht und wie das Studium aufgebaut ist. 

Gerne beantworte ich Ihre Fragen - schreiben Sie mir hierzu bitte einfach eine E-Mail an lisa.fuhrig(at)hof-university.de

Herzensmänner

Der Film „Herzensmänner“ ist schlicht und einfach gesagt ein Herzensprojekt – ein Zeichen gegen die Kurzlebigkeit, Oberflächlichkeit und Anonymität der Modeindustrie. BA Lisa Schwebel

SCHWÄRMEN

Eine Installation von Michelle Müller, Lara Landbrecht und Anna Schick in Kooperation mit pave. Blaue Nacht Nürnberg 2017/Katharinenruine

Kontakt